Tui Shou

 

Das Tui Shou (klebende bzw. schiebende Hände) ist in der internen (naijia) Kampf- kunst Tai Chi Chuan tief verwurzelt. Bei diesen Partnerübungen geht es darum, die Kampfanwendung der Tai Chi Chuan Prinzipien verstehen und anwenden zu lernen. Es ist ein friedliches und von gegenseitigem Respekt geprägtes System zur Sensibilisierung und Verfeinerung der Körpermechanik und des gegenseitigen Wahrnehmens verschiedener Ener- gierichtungen sowie des Zentrums des Trainingspartners.

Beobachtet man die großen Meister des Tai Chi Chuan, so wird man feststellen, dass es beim Tui Shou nicht um rohe Gewalt sonder um feinstes Spüren geht. Oft lacht nur einer der beiden Übenden, wenn er gemerkt hat, dass er sein Zentrum verloren hat. Für das ungeübte Auge sind solche feinen Manipulationen des Gleichgewichts des Gegenübers oft nicht zu erkennen.

Copyright 2016 Dao Künste Design by Timo Fekete |